1 1

Achtung! Verwechslungs­gefahr

 Zurück zur Blog-Übersicht



Ein Stromstecker alleine macht aus einem Staubsauger keinen Fernseher - genauso wenig ist ein OBD2-Anschluss Indiz dafür, dass es sich um ein identisches Produkt handelt. Mit folgender Grafik lassen wir Licht ins Dunkel.

In unserem Artikel Fleetize: der Unterschied zu anderen OBD2-GPS-Trackern behandeln wir die gängigsten GPS-Ortungsgeräte im Vergleich zum FLEETIZE-Tracker. Seit Kurzem versuchen eine neue Art von Geräten den Markt zu erobern, die zusätzlich zur fehlenden Internetverbindung nun auch auf einen eigenen GPS-Empfänger verzichten. Über eine Bluetooth-Verbindung nutzen diese dann die Internetverbindung und den GPS-Empfänger des Smartphones.

Infografik


Diese neue Gerätegattung besticht durch einen simplen Aufbau und durch die Wiederverwendung von bestehenden Komponenten. Allerdings gibt es einen essentiellen Nachteil: wird die Bluetooth-Verbindung des Smartphones deaktiviert oder befindet sich das Smartphone nicht in der Nähe des OBD2-Bluetooth-Adapters, so ist ein Betrieb nicht oder nur eingeschränkt möglich. Auch wird der Smartphone-Akku bei einer Live-Ortung über den GPS-Empfänger stark belastet. Hier auch ein direkter Vergleich zum voll-konnektiven FLEETIZE-Tracker:





[Grafik herunterladen]



Das Smartphone vergessen oder leerer Akku? Bluetooth nicht eingeschalten
oder jemand anders fährt das Auto? Wie Sie sehen, ist das dem FLEETIZE-Tracker weiterhin egal - dieser arbeitet völlig autonom und braucht keinerlei manuellen Eingriff um die Fahrzeugdaten lückenlos zu erfassen. So findet man das Auto auch wieder, wenn es nicht mehr dort steht, wo es geparkt wurde ;)

Es gilt also auch hier: diese Geräte eignen sich hauptsächlich für den persönlichen Einsatzbereich, wie z.B. für eine ökonomischere Fahrweise und dem Auslesen des Fehlerspeichers. Soweit ein Smartphone mit bestehender Daten-Flatrate und aktiviertem GPS-Empfänger vorhanden ist, verursachen OBD2-Bluetooth-Adapter auch keine Zusatzkosten bei der Datenübetragung.

Fazit


Für Unternehmen geht kein Weg an der vollen Konnektivität vorbei - besonders wenn mit den gesammelten Informationen Geschäftsvorgänge entschieden werden sollen oder lückenlose Fahrtenbücher notwendig sind.


Fleetize
von Fleetize
veröffentlicht am 15.10.2016

 Zurück zur Blog-Übersicht
Beratung anfordern