Fleetize Hexagons

Digitales
Tages­kontroll­blatt

Lassen Sie digitale Tageskontrollblätter mit dem FLEETIZE®-Fahrtenbuch nahezu vollautomatisch erzeugen*. Sparen Sie Kosten und reduzieren Sie den Aufwand für Ihre Fahrer.

Vermeiden Sie unnötige Bußgelder

Der Komfort elektronischer Aufzeichnungen




Bei Ihren Lastkraftwägen, die nicht unter die Pflicht eines digitalen Tachographen fallen, müssen Sie nicht zwangsläufig auf den Komfort einer elektronischen Aufzeichnung verzichten. Das FLEETIZE-Fahrtenbuch erzeugt live und lückenlos vorzeigbare Tageskontrollblätter und wird binnen Sekunden und ohne Werkstattbesuch in Ihren Fahrzeugen eingebaut. Der Einbau eines teuren, digitalen Tachographen ist somit nicht erforderlich.

So gewährleisten Sie bei einer Kontrolle durch das BAG, die Lenkzeiten nachweisen zu können und vermeiden etwaige Bußgelder*.

Nach §1 Abs. 6 FPersV

In den FLEETIZE-Tageskontrollblättern sind sämtliche von der Fahrpersonalverordnung geforderten Informationen enthalten*:

Automatische Live-Aufzeichnung
Lenk- & Ruhezeiten
Kilometerstand & Dauer
Felder für manuelle Notizen

 Fleetize-ROUTES-Beispiel-Tageskontrollblatt.pdf

Sehen Sie hier ein Beispiel-Export für ein Tageskontrollblatt


Plug&Play

Sofort betriebsbereit

Einfach den FLEETIZE®-Tracker am OBD2-Diagnoseanschluss einstecken und direkt loslegen. Ohne teuren Werkstattbesuch, ohne Verkabelung und ohne Ausfall Ihrer Fahrzeugflotte. Die OBD2-Schnittstelle ist in jedem PKW ab Baujahr 2002 und jedem LKW ab Baujahr 2005 vorhanden.

Wissenswertes zum Thema

Aufzeichnungspflicht von Lenk- & Ruhezeiten


Sämtliche im EU-Güterverkehr befindlichen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 2,8 Tonnen, fallen unter die Aufzeichnungspflicht von Lenk- und Ruhezeiten. Dies erfolgt seit dem 01. Mai 2006 verpflichtend durch den festen Einbau eines digitalen Tachographen (auch EG-Kontrollgerät genannt). Mithilfe einer Fahrerkarte werden sämtliche Lenk- und Ruhezeiten, wie auch die Lenkzeitunterbrechungen, die gefahrenen Kilometer und die gefahrene Geschwindigkeit des jeweiligen Fahrers durch das EG-Gerät erfasst und aufgezeichnet. Hierdurch soll sichergstellt werden, dass Kraftfahrer mehr Ruhezeiten einlegen, überlange Lenkzeiten vermeiden und in Folge dessen das Unfallrisiko im Güterverkehr reduzierte wird.

Wahlmöglichkeit bis einschließlich 3,5 Tonnen


Durch Änderung der Fahrpersonalverordnung (FPersV) am 01.07.2005 besteht für Fahrzeuge bis einschlißlich 3,5 Tonnen (inkl. Anhänger) die Wahlmöglichkeit, die Aufzeichnung mit einem sogenannten Tageskontrollblatt manuell durchzuführen, anstelle eines EG-Kontrollgerät einzubauen. Hierdurch sollen vor allem kleinere Unternehmen unterstützt werden, da die Anschaffung und der Betrieb von digitalen Tachographen sehr kostenintensiv sein kann. Ist hingegen bereits eine EG-Kontrollgerät im Fahrzeug verbaut, muss dieses zwingend genutzt werden.

Weiterlesen

* Wichtiger Hinweis: Die elektronische Erfassung von Tageskontrollblättern wird im Rahmen der Fahrpersonalverordnung nicht explizit erwähnt. Aus Haftungsgründen ist es zum heutigen Wissensstand erforderlich, dass Sie sich vor dem Einsatz der elektronischen Erfassung bei Ihrer zuständigen Behörde über die Akzeptanz eines elektronisch erfassten Tageskontrollblatt für Ihre spezielle Unternehmung erkundigen.
-->

Haben Sie weitere Fragen?


Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des optimalen Tarifs, basierend auf Ihren täglichen Herausforderungen. Rufen Sie uns uns an:

Anfrage stellen

0711 520 30 770

Montag - Freitag von 10 - 18 Uhr

oder schreiben Sie uns:

Kontaktformular