Meist gestellte Fragen

Finden Sie hier die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um FLEETIZE.


Fragen zum Benutzerzugang

Fragen zur Hardware

Nein, der FLEETIZE-Tracker enthält bereits eine fest verbaute, spezielle M2M-SIM-Karte. Die Kosten hierfür sind bereits in unseren Tarifen einkalkuliert, sodass Sie sich keine Sorgen über zusätzliche Kosten machen müssen.
Der FLEETIZE-Tracker besitzt einen sensiblen GPS-Chip mit einer internen Antenne. Eine zusätzliche, externe GPS-Antenne ist somit nicht erforderlich. Abhängig vom Einbauort des OBD2-Anschlusses, der Bauart des Fahrzeuges und Äußeren Faktoren kann es vorkommen, dass das GPS-Signal schlechter als üblich empfangen werden kann. In diesem Falle kann es sein, dass der FLEETIZE-Tracker länger benötigt, um ein GPS-Signal zu finden oder gar kein Signal finden kann. Sollte das GPS-Signal dauerhaft beeinträchtigt sein, muss ein OBD2-Verlängerungskabel eingesetzt werden, um den FLEETIZE-Tracker an einer besseren Position im Fahrzeug unterzubringen. Hierfür stellen wir gerne ein Kabel zur Verfügung.

Der FLEETIZE-Tracker kann in jedem PKW ab Baujahr 2002 und jedem LKW ab Baujahr 2005 durch einfaches Einstecken an der OBD2-Buchse eingesetzt werden. Die im FLEETIZE-Tracker verbauten GPS- und Mobilfunk-Module sind hochsensibel und arbeiten auch unter erschwerten Bedingungen sehr zuverlässig (auch unter dem Armaturenbrett)!

Einschränkungen:
Dennoch kann es in Einzelfällen durch äußere Einflüsse wie z.B. Akustik- und Dämmverglasungen kurzzeitig oder dauerhaft zu Einschränkungen kommen, worauf FLEETIZE keinen Einfluss hat. Falls Sie unsicher sind, ob der Betrieb in Ihrem Fahrzeug bauartbedingt möglich ist, kontaktieren Sie uns gerne unter +49(0)711 520 30 770.

Ein Tipp vorab: Eine Dämmverglasung bedeutet keine pauschale Inkompatibilität - auch hier gibt es unterschiedliche Dämmwirkungen. Nutzen Sie gerne unsere 14 tägige Testphase, um die grundlegende Kompatibilität in Ihrem Fahrzeug zu prüfen. Sprechen Sie uns darüber hinaus gerne auch auf alternative Installationmöglichkeiten an.

Der On-Board-Diagnose-2-Anschluss ist eine europäische Norm, welche für alle in Europa gebauten oder für den Export nach Europa vorgesehenen Benzin-Fahrzeuge ab Baujahr 2001, Dieselfahrzeuge ab Baujahr 2004 und Lastkraftwagen ab Baujahr 2005 gilt. Teilweise erfüllen einige Modelle diesen Standard schon vor dem gesetzlich verpflichtenden Zeitpunkt. Der Diagnoseanschluss befindet sich im Innenraum im Bereich des Fahrersitzes, meist links oder rechts unter dem Lenkrad oder im Bereich der Mittelkonsole und ist im Normalfall mit einer leicht zugänglichen Klappe verdeckt. Diese Klappe sollte mit geringem Aufwand und ohne Werkzeug geöffnet werden können. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.
Ja, eine Abgasuntersuchung ist weiterhin ohne Probleme möglich. Informieren Sie Ihre Werkstatt über den eingebauten FLEETIZE-Tracker. Erfahrungsgemäß wird der Mechaniker den FLEETIZE-Tracker selbstständig abstecken und nach erfolgreicher Untersuchung wieder einstecken. Bitte denken Sie bei der Abholung daran, Ihren FLEETIZE-Tracker wieder einzustecken, sollte die Werkstatt dies nicht getan haben. Prüfen Sie auch Ihren Kilometerstand und korrigieren Sie diesen nach.
Ja, der Betrieb kann auch durch Anschluss am Zigarettenanzünder durch festes Verkabeln oder auch mobil mit einem Akkupack erfolgen. Um die fehlenden OBD2-Daten zu kompensieren, schaltet der FLEETIZE-Tracker auf interne Elektronik um. So ist die Berechnung von Geschwindigkeit und Distanz weiterhin möglich. Bitte sprechen Sie uns für entsprechende Adapterkabel an.
Nein, der FLEETIZE-Tracker ist nicht in der Lage, Einstellungen Ihres Fahrzeuges zu modifizieren.
Ja. Grundsätzlich wird nur eine Stromversorgung benötigt, um unseren FLEETIZE-Tracker zu betreiben. Diese finden Sie nahezu an jedem Ort in Ihrem Fahrzeug. Wir empfehlen allerdings Bereiche zu wählen, die nicht allzu sehr abgeschirmt sind (z.B. durch viel Material oder Elektronik). Besonders gut eignet sich ein Einbau im Bereich des Autoradios, Handschuhfachs oder Kofferraums. Nutzen Sie ein OBD2-Adapterkabel mit offenen Enden, um Dauerplus und Masse zu verkabeln. Der Einbau kann von jeder Werkstatt erfolgen, die in der Lage ist, ein Autoradio zu verbauen. Sprechen Sie uns für Adapterkabel an.
Ja, unser FLEETIZE-Tracker kann auch an einer Betriebsspannung von 24 Volt betrieben werden.
Sollten Sie mehrere Fahrzeuge parellel betreiben, ist es erforderlich, dass jedes Fahrzeug einen eigenen FLEETIZE-Tracker erhält. Nur durch einen dauerhaften Einbau kann sichergestellt werden, dass das Fahrtenbuch lückenlos und somit konform bleibt. Ansonsten ist nicht auszuschließen, dass das Fahrzeug auch ohne FLEETIZE-Tracker bewegt wird und somit Fahrten verloren gehen. Sollten Sie hingegen das Fahrzeug verkaufen und ein neues Fahrzeug in Betrieb nehmen, können Sie Ihren FLEETIZE-Tracker natürlich umziehen. Hierzu muss das Fahrtenbuch beendet und neugestartet werden. Das Wiederaufnehmen eines bereits beendeten Fahrtenbuchs ist dabei nicht mehr möglich.
Fleetize kann in allen Fahrzeugen (PKW, Transportern und LKW) ab Baujahr 2001 (Benziner), 2004 (Diesel) und 2005 (LKW) genutzt werden. In diesen Fahrzeugen (und teilweise auch in Älteren) ist der standardisierte Diagnoseanschluss "OBD2" vorhanden. Sollte Ihr Fahrzeug aufgrund des Baujahres keinen Diagnoseanschluss besitzen oder dieser bereits belegt sein, kann Fleetize mit einem Adapterkabel auch am Zigarettenanzünder oder durch direkte Verkabelung mit der Bordelektronik genutzt werden. Sprechen Sie uns hierfür gerne an.
Durch die integrierte Batterie werden missbräuchliche Vorgänge sofort im FLEETIZE-Dashboard gemeldet und bleiben so lange sichtbar, bis Sie diese zur Kenntnis genommen und ausgeblendet haben. Das heißt: auch wenn der FLEETIZE-Tracker wieder eingesteckt wurde, verbleibt die Meldung mit exakter Uhrzeit im Dashboard angezeigt, bis Sie diese bestätigt haben. Während der FLEETIZE-Tracker abgesteckt ist, sendet es durch die integrierte Batterie weiterhin Standortdaten. Sollte Bedarf bestehen, ein Entfernen des FLEETIZE-Trackers vollständig zu verhindern, kann auch ein Einbau hinter die Armaturen erfolgen. Hier gilt es jedoch aufzupassen, dass weiterhin ein gutes GPS-Signal vorhanden ist.
Der FLEETIZE-Tracker besitzt alle notwendigen Zulassungen, insbesondere das vom Kraftfahrtbundesamt geforderte E-Zertifikat. Der FLEETIZE-Tracker ist nicht in der Lage, in die Elektronik Ihres Fahrzeuges einzugreifen oder dieses schreibend zu manipulieren. Bitte erfragen Sie im Zweifel Details zum Schutz Ihrer Gewährleistung bei Ihrem Händler oder Leasinganbieter.

Fragen zur Anmeldung

Fragen zur Zahlung

Ja, die Kosten für die EU-weite Nutzung Ihres FLEETIZE®-Trackers sind inbegriffen. Ihr FLEETIZE-Tracker kann in folgenden Ländern eingesetzt werden*:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, wie auch in: Aland Island, Estland, Französisch-Guayana, Finnland, Gibraltar, Guadeloupe, Island, Isle of Man, Irland, Kanalinseln, Lettland, Malta, Martinique, Nordirland, Norwegen, Reunion, San Marino, Saint-Barthelemy, Saint-Martin (französischer Teil), Schweden, Vatikanstadt, Zypern (griechisches Mobilfunknetz)

Sollten Sie den Einsatz von FLEETIZE in anderen Ländern bzw. weltweit in Betracht ziehen, sprechen Sie uns bitte direkt an.

*abhängig der jeweils zur Verfügung stehenden Funknetze

Der Wechsel in einen höheren Tarif ist jederzeit möglich. Der Wechsel in einen niedrigeren Tarif ist jeweils zum Ende der Vertragslaufzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass die Mischung von mehreren Tarifen in einem einzelnen Benuterzugang nicht möglich ist. Sollten Sie einen Teil Ihres Fuhrparks mit einem alternativen Tarif ausstatten wollen, sprechen Sie uns bitte direkt an.
In unseren Miet-Tarifen wird Ihnen ein kostenloser FLEETIZE®-Tracker inklusive SIM-Karte und Datenübertragungskosten bereitgestellt. Sobald Ihr Mietverhältnis mit uns endet, senden Sie uns einfach den FLEETIZE®-Tracker wieder zurück. Ihre Vorteile: keine hohen Erstinvestitionskosten und eine zeitlich uneingeschränkte Gerätegarantie. Sollte während des Mietverhältnisses ein Gerätedefekt auftreten, tauschen wir Ihren FLEETIZE®-Tracker im 1-z-1-Premium-Tauschprogramm kostenlos aus.
Die Abrechnung erfolgt im SEPA-Lastschriftverfahren. Zahlungen auf Rechnungsstellung mit der Zahlungsmethode "Überweisung" sind jeweils im PROFESSIONAL- und ENTERPRISE-Tarif ab einer Fuhrparkgröße von 25 Fahrzeugen möglich und werden aktuell durch unsere Geschäftskundenberater bearbeitet. Bitte sprechen Sie uns für alternative Zahlungsmethoden direkt an.

Auch als Unternehmer erhalten Sie bei allen Bestellungen in unserem Online-Shop die FLEETIZE Zufriedenheitsgarantie mit einer kostenlosen Testphase von 14 Tagen. So haben Sie die Möglichkeit, unverbindlich die grundlegende Kompatibilität unserer Hardwareprodukte mit Ihrem Fahrzeug und innerhalb Ihres Unternehmens sicherzustellen. Erfahrungsgemäß genügen hierfür, weniger als 7 Tage. Um eventuelle Verzögerungen durch Paketzustellung u.ä. zu berücksichtigen, bieten wir Ihnen somit grundsätzlich einen Zeitraum von 14 Tagen an.

Beginn und Kosten der Testphase:

Die Testphase beginnt mit Eingang Ihrer Bestellung und endet 14 Tage später. Im Falle dessen, dass Ihnen unser Produkt nicht zusagt, fallen keine Kosten für die Nutzung und den Versandweg zu Ihnen an. Sie tragen lediglich die Kosten für den Rückversand der Ware an uns.

Ablauf einer Rückabwicklung:

Sollte unser Produkt inkompatibel sein oder aus einem anderen Grund nicht überzeugen, würden wir uns grundsätzlich über eine Kontaktaufnahme freuen. Meist lassen sich Lösungen für einen zufriedenstellenden Einsatz finden! Sollte dies wider Erwarten nicht möglich sein, genügt es uns innerhalb der Testphase in Ihrem FLEETIZE-Benutzerzugang über Ihren Widerruf zu informieren. Hierzu finden Sie in Ihrem Benutzerzugang die Option "Widerrufen" unter "Einstellungen > Mein Konto > Abonnements". Sie erhalten im Anschluss eine E-Mail-Bestätigung mit wichtigen Rücksendeinformationen für etwaig bereitgestellte Hardware.

Ihr Benutzerzugang:

Bitte bevorzugen Sie einen Widerruf über Ihren Benutzerzugang, da so sichergestellt ist, dass Ihr Widerruf fristgerecht und sicher eingeht. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns dann auch mitteilen, was der ausschlaggebende Grund für Ihre Rücksendung war. Nur so können wir in Zukunft besser werden!

Die Kündigung kann auf dem Postweg oder komfortabel über Ihren persönlichen Benutzerzugang erfolgen. Im Bereich Einstellungen > Mein Konto > Abonnements haben Sie Einsicht auf Ihre Vertragsunterlagen und sämtliche dazugehörigen Informationen. So können Sie die Laufzeiten einzelner Verträge einsehen und diese kündigen. Unsere Kundenbetreuung prüft daraufhin Ihre Kündigung und sendet Ihnen eine Bestätigung zu Ihrer Kündigung, wie auch wichtige Rücksendeinformationen für bereitgestellte Hardware. Bitte beachten Sie die jeweiligen Vertragslaufzeiten bei Abschluss Ihres Wunschtarifes, welche Sie auch in den Vertragsunterlagen finden. Diese belaufen sich in der Regel auf 3 Monate zum Vertragsende.
Unsere Verträge laufen jeweils 12 Monate. Optional sind auch längere Vertragslaufzeiten möglich. Sprechen Sie uns für mögliche Laufzeitrabatte bitte direkt an.

Fragen zu Apps & Dashboard

Ja! Sie finden ein ausführliches Handbuch zur Funktionsweise und einer Schnellhilfe in unserem Downloadbereich oder unter folgendem Link zum Download: FLEETIZE ROUTES Handbuch herunterladen

. Darüber hinaus finden Sie in unserem YouTube-Channel kurze Videos zur Bedienung: YouTube-Channel aufrufen
Voraussetzung für die Anerkennung des Fahrtenbuchs durch das Finanzamt ist, dass eine nachträgliche Änderung von Informationen nur sehr eingeschränkt möglich ist und dass diese Änderungen historisiert werden.
Wichtig dabei ist, dass alle diese Änderungen nur bis maximal 7 Tage nach der jeweiligen Fahrtenerfassung erfolgen dürfen. Nur in Ausnahmefällen, wie beispielsweise technisch bedingten fehlerhaften Aufzeichnungen, sind Änderungen auch noch nach dieser Frist möglich. Auch hier gilt: Alle Änderungen müssen protokolliert werden.
Bitte achten Sie daher immer darauf, dass Ihre Einträge korrekt sind und dass auch Fahrt-Typen korrekt gekennzeichnet sind. Sollten Ihnen fehlerhafte Aufzeichnungen auffallen, sollten Sie uns dies zeitnah mitteilen, sodass eine Korrektur durch das FLEETIZE-Technikteam möglich ist.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Fahrtenbuch:
Um eine Privatfahrt aus dem finanzamt-konformen Fahrtenbuch auszublenden, müssen Sie lediglich die Fahrt als "Privat" kennzeichnen.

Fahrzeugortung:
Um die Ortung einer Route zu verhindern, ziehen Sie einfach den FLEETIZE-Tracker ab! Damit keine weitere Ortung stattfindet und auch die Meldung, dass das Gerät abgesteckt wurde, erscheint, müssen Sie lediglich zuvor den internen Akku deaktivieren. Hier legen Sie den Subminiatur-Schalter zwischen den OBD2-PINs einfach um. Ab diesem Zeitpunkt ist die Ortungseinheit ausgeschaltet, sobald Sie dieses von der Stromversorgung trennen. Beachten Sie allerdings, dass durch diese Maßnahme der Missbrauchsschutz (wie z. B. Unterbrechung der Stromversorgung, Meldung über einen Absteckvorgang, etc.) nicht mehr funktionsfähig ist.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Da der exakte Kilometerstand nicht bei jedem Fahrzeug im OBD2-System bereitgestellt wird, berechnet der FLEETIZE-Tracker die zurückgelegten Distanzen über die OBD2- oder GPS-Geschwindigkeit.

Aufgrund verschiedener Faktoren wie Radumlauf, Tachovorlauf, etc. sind hierdurch zwangsläufig Abweichungen zum Tachostand zu erwarten. Diese sind dem Finanzamt allerdings bewusst und werden auch akzeptiert. Hierzu verweisen wir auf das Schreiben des OFD Rheinland vom 18.02.2013, welche Sie auch in Punkt 5.2 unserer Konformitätserklärung finden:

"Bei einem elektronischen Fahrtenbuch ist die GPS-Ermittlung der Fahrtstrecken und die dadurch entstehende Abweichung vom Tachostand des Fahrzeugs grundsätzlich unbedenklich. Allerdings sollte der tatsächliche Tachostand im Halbjahres- oder Jahresabstand dokumentiert werden."

Grundsätzlich kann der Kilometerstand vor Antritt der nächsten Fahrt manuell korrigiert werden. Hierdurch entsteht eine neue, unbekannte Privatfahrt, die Sie entsprechend dokumentieren können. Wie die Dokumentation erfolgen muss, besprechen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Erfahren Sie mehr zur Funktionsweise und Bedienung des elektronischen Fahrtenbuchs in unserem Handbuch: FLEETIZE ROUTES Handbuch herunterladen

Ja! Gemeinsam mit Steuerberatern und den entsprechenden Gesetzesvorgaben des EStG, wie auch den von den Finanzbehörden veröffentlichten Anforderungen zu den enthaltenen Informationen und zur Führung des Fahrtenbuchs, haben wir unser elektronisches Fahrtenbuch so entwickelt, dass alle Anforderungen erfüllt werden können. So steht bei einer korrekten Bedienung und wahrheitsgemäßen Führung des elektronischen Fahrtenbuchs von Fleetize der Anerkennung durch das Finanzamt im Grunde nichts im Wege.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Das FLEETIZE-Fahrtenbuch entspricht den im §8 Absatz 2 des EStG definierten Anforderungen an ein elektronisches Fahrtenbuch und entspricht somit den Konfirmitätsanforderungen deutscher Steuerbehörden. Da für die Korrektheit eines Fahrtenbuchs weitere Faktoren wie z.B. die Plausibilität vorliegender Tankbelege relevant sind, bleibt die endgültige Anerkennung immer dem jeweiligen Finanzamt vorbehalten. Aus diesem Grund können wir keine Haftung übernehmen. Bei einer wahrheitsgemäßen und zeitnahen Führung sollte allerdings einer Anerkennung nichts im Wege stehen.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Die deutsche Finanzverwaltung stellt keine Zertifizierungen für Fahrtenbücher aus. Mit Bezug auf die Kurzinfo LSt-Außendienst des OFD Rheinland vom 18.02.2013 kann die Prüfung eines eingereichten Fahrtenbuchs aufgrund von weiteren Einflussfaktoren immer nur für den jeweiligen Einzelfall erfolgen. Entsprechende Hinweise von Anbietern elektronischer Fahrtenbücher zu vermeintlich vorhandenen Zertifizierungen entsprechen somit nicht der Wahrheit. Auch die Konformität bzw. die Einhaltung der von den Finanzbehörden definierten Vorgaben wird nicht von Finanzämtern selbst durchgeführt. Hierfür hat der Anbieter des elektronischen Fahrtenbuchs eine entsprechende Erklärung zu formulieren und diese zur Vorlage beim Finanzamt bereitzustellen.

Erfahren Sie mehr zu den Anforderungen des Finanzamt in unserer Konformitätserklärung: FLEETIZE ROUTES Konformitätserklärung herunterladen

Fahrtenbücher müssen immer fahrzeugbezogen und lückenlos geführt werden. Die Unterbrechung und Wiederaufnahme eines Fahrtenbuchs ist in der Regel nicht möglich. Sollte das Fahrzeug dauerhaft gewechselt werden, muss ein ordentlicher Fahrzeugwechsel erfolgen. Ein einfaches Umstecken des FLEETIZE-Trackers alleine genügt somit nicht.

Bitte beachten Sie folgende Schritte, um eine Vermischung von Fahrtenbüchern und somit einen Verlust der Konformität zu vermeiden.

Sobald das alte Fahrzeug den Betrieb einstellt:

WICHTIG: Bitte warten Sie, bis alle Fahrten beendet und in das Fahrtenbuch übertragen wurden. Sollten Fahrten fehlen, kontaktieren Sie die FLEETIZE-Kundenbetreuung, bevor Sie den Fahrzeugwechsel durchführen

  • Entfernen Sie den FLEETIZE-Tracker aus dem alten Fahrzeug
  • Exportieren Sie Ihre alten Fahrtenbücher als PDF- & CSV-Dokumente und legen diese sicher ab
  • öffnen Sie die App, klicken Sie im Menü auf Einstellungen > Geräte und wählen das alte Fahrzeug
  • Wählen Sie die Karteikarte "Verwalten" und klicken Sie auf "Administration". Bestätigen Sie die Warnmeldung.
  • Wählen Sie die Option "Fahrtenbuch archivieren & neu starten" indem Sie auf "Archivieren" klicken
  • Es erscheint ein Formular. Geben Sie nun das Kennzeichen und den Kilometerstand des neuen Fahrzeuges ein
  • Sobald Sie auf "Jetzt archivieren" klicken, werden alle alten Fahrten archiviert und das neue Fahrzeug angelegt

Der Vorgang nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. Sobald Sie in das Hauptmenü zurückkehren, werden Sie neben dem neuen Fahrzeug auch das alte Fahrzeug mit der Ergänzung "(beendet)" vorfinden.

Sie können jetzt den FLEETIZE-Tracker im neuen Fahrzeug einstecken! Beachten Sie hierfür bitte die Schritte zur Inbetriebnahme auf Seite 6 dieses Handbuches, um eine ordentliche Kalibrierung durchzuführen.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Schreiben Sie uns