Installation des FLEETIZE-Cube

 Zurück zur Blog-Übersicht



Sollte eine Verwendung unseres FLEETIZE-Trackers in Ihrem Fahrzeug nicht möglich sein, da Ihr Fahrzeug beispielsweise über keinen OBD2-Anschluss verfügt, oder der Einsatz im Innenraum aufgrund einer hohen Isolation nicht möglich sein, stellen wir Ihnen unseren FLEETIZE-Cube als alternative Hardware bereit. Im Gegensatz zu unserem FLEETIZE-Tracker für den OBD2-Anschluss muss diese alternative Hardware im Motorraum Ihres Fahrzeuges direkt verkabelt werden.

Lassen Sie den Einbau durch Fachpersonal (z.B. durch die Werkstatt Ihres Vertrauens) verbauen. Stellen Sie der Werkstatt oder der Person, die den Einbau durchführt, nachfolgende Anleitung bereit, um sicherzustellen, dass der Einbau korrekt erfolgt:

Mögliche Einbauvarianten

Vorgesehener Einbauort: In erster Linie ist der Einbau direkt an der Fahrzeugbatterie vorgesehen. Diese Einbauvariante wird in der nachfolgenden Anleitung beschrieben.

Alternativer Einbauort: Sollten Sie aufgrund einer Innenraum-Isolation den Einbau im Motorraum bevorzugen, sich die Fahrzeugbatterie allerdings im Kofferraum befinden, finden Sie häufig einen Klemmpunkt für eine externe Starthilfe im Motorraum. Auch diese können Sie nutzen, sollten aber zwingend eine Sicherung vorschalten, um im Falle eines Starthilfe eine Beschädigung des FLEETIZE-Cubes durch Überspannung zu vermeiden.

Weitere Alternativen: Darüber hinaus lässt sich der FLEETIZE-Cube grundsätzlich an jeder Stromversorgungsleitung im Fahrzeug anbringen. Auch hier gilt, dass im Zweifel eine Sicherung vorgeschaltet werden sollte.

Wichtige Vorarbeiten


  • Bitte ziehen Sie vor Beginn der Arbeiten den Zündschlüssel bzw. schalten Sie das Fahrzeug aus
  • Sichern Sie das Fahrzeug vor dem Wegrollen, indem Sie die Handbremse anziehen oder Keile an den Reifen anbringen
  • Prüfen Sie, welches Werkzeug benötigt wird, um etwaige Abdeckungen zur Fahrzeugbatterie zu demontieren und die Batteriepole zu lösen
  • Sollten Sie die Batteriepole vollständig demontieren müssen, prüfen Sie im Vorfeld, ob ein Schlüssel- oder Radiocode vorhanden ist, sollte dieses im Nachhinein benötigt werden
  • Beachten Sie, dass bei der Unterbrechung der Stromversorgung (Abstecken der Batteriepole) Einstellungen Ihres Fahrzeuges verloren gehen könnten (Radiocode, etc.)

Befestigung des FLEETIZE-Cube


  • Lokalisieren Sie die Batterie in Ihrem Fahrzeug. Diese befindet sich entweder im Motorraum, unter dem Fahrersitz oder im Kofferraum. Falls eine Batterieabdeckung vorhanden ist, entfernen Sie diese, um Zugang zur Batterie zu erhalten.
  • Befestigen Sie den FLEETIZE-Cube auf der Batterie. Hierzu befindet sich ein doppelseitiges Klebeband auf der Rückseite des FLEETIZE-Cube, verwenden Sie es, um das Gerät an der Batterie zu befestigen, so dass die GNSS/GPS-Antenne und die LED-Anzeigen nach oben zeigen (siehe Beispielbild unten). Achten Sie bei der Positionierung darauf, dass die Länge der Anschlusskabel bis zu den Batterie-Polen ausreichend sind.

Anschließen des Stromkabels (+ Pluspol)


  • Das Stromversorgungskabel (rotes Kabel) des FLEETIZE-Cube ist so ausgelegt, dass es direkt an den positiven Pol der Fahrzeugbatterie angeschlossen werden kann (siehe Beispielbild unten)
  • Sollte sich zwischen Ihrer Fahrzeugbatterie und Ihrer Lichtmaschine nicht bereits ein Überspannungsschutz befinden, empfehlen wir den Einbau einer 10-Ampere-Sicherung zwischen dem Stromversorgungskabel und dem Pluspol der Fahrzeugbatterie zu verbauen

Anschließen der Masseleitung (Minuspol)


  • Die Masseleitung (schwarzes Kabel) ist so ausgelegt, dass er direkt mit dem Minuspol der Fahrzeugbatterie verbunden werden kann (siehe Beispielbild unten)
  • Die Masseleitung kann auch direkt an der Fahrzeugkarosserie an einem bestehenden Masse-Punkt angebracht werden

Funktionsprüfung


  • Einige Sekunden, nachdem der FLEETIZE-Cube Strom erhält, fangen die Kontroll-LEDs auf der Oberseite an zu blinken. Sollte dies nicht der Fall sein, prüfen Sie bitte die Stromverbindung
  • Prüfen Sie in der FLEETIZE-App, ob sich der FLEETIZE-Cube gemeldet hat
  • Bringen Sie erst dann Batterie-Abdeckungen, etc. wieder an, sobald der Funktionstest erfolgreich abgeschlossen wurde

Und somit ist der FLEETIZE-Cube auch schon einsatzbereit. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns!


Fleetize
von Fleetize
veröffentlicht am 12.06.2020

 Zurück zur Blog-Übersicht
Beratung anfordern